...catch extreme
  Leadcore
 
"
Leadcore

Hier möchte ich euch die Verwendung, die Verarbeitung und die Vor und Nachtteiles es Leadcores näherbringen!



Zunächt kommt vielleicht die Frage auf; Was zum Teufel ist Leadcore??

Hier kommt ein Erklärungsversuch; Leadcore ist ein Geflecht das mit einem Bleikern versehen ist. Also eine Art hohle geflochtene Schnur mit etwas Blei in gefüllt.


Verwendung:

Leadcore wird meist wie eine Art verlängertes Vorfach (oder eine Art sehr kurze Schlagschnur) verwendet und ist meist zwischen 40 cm und 100 cm lang. Auf diesem Abschnitt befindet sich auch das Blei. Es gibt auch einige Rig´s welche zum Teil aus Leadcore gefertigt werden.

Vor- und Nachteile:

Ein ganz klarer Vorteil es Leadcores ist die Tarnung. Denn druch den Bleikern liegt das Leadcore immer komplett auf dem Gewässergrund auf. Was die Gefahr vorsichtige Fische zu verschrecken verringert.
Ein weiterer Vorteil ist die sehr Hohe Stabilität des Leadcores was es zum besten Freund in Gewässern mit hohem Wasserpflanzenbewuchs oder Seerosen macht.

Nachteile sind zB das sich der Fisch während des Drills verletzten kann, dies kann Geschehen muss aber nicht. An machen Gewässern ist Leadcore sogar Verboten.


Verarbeitung:

Leadcore wird im Gegensatz zu anderen Materialien nicht etwa Geknotet sondern Gespeist.
Was ist das??
Beim Splicen wir das Leadcore ineiander Verwoben. Aber dazu gleich mehr...

Was wir brauchen:

Leadcore (z.B. von Climax, Anaconda, Fox ect.)
Splicing Needle (zB, Mika, Korda, Fox ect.)
Einen Wirbel
Schere



Schritt 1:

Zunächst wird ein Stück Leadcore abgeschnitten (ca 80 cm).
Dann wird der Bleimantel ca 10 cm herrausgezogen und abgetrennt.




Danach wird mit der Nadel ca 8 cm vor dem Ende mit der Nadel eingestochen und das Leadcore auf die Nadel gezogen so 3 cm ca.



Nun wird mit dem Finger gegen das Ende getippt bis sich das Leadcore etwas auffächert.

Dieses lockere Ende wird nun mit der Nadel gepackt. Und durch das vorhin druchstochene Stück gezogen.
Wichtig nur das lockere Ende druchziehen wenn das "normale" Stück durchgezogen wird bleibt alles stecken.







So sollte es danach aussehen.

Das gezeigte Ende wird per Schlaufe in Schlaufe mit der Hauptschnur verbunden.
Das andere Ende sieht genauso aus, ausser das beim Splicen ein Wirbel in die Schlaufe eingesetzt wird.

Nun kann auf das Leadcore ein Inline Blei oder eine Savety-Bolt Montage ausfgezogen werden.



So sieht´s dann mit einem Aufgezogenen Inline Blei aus.

Grüße

Carphunter-Extreme

(c) Texte und Bilder by Jens Berntgen



 
  Insgesamt waren 38170 Besucher (131578 Hits) hier! Copyright by carphunter-extreme.de.tl  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=